Drucken

Datenschutzhinweis

Die Schlichtungsstelle Nahverkehr legt großen Wert auf den Schutz personenbezogener Daten und verpflichtet sich zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz.


Die Seiten der Schlichtungsstelle Nahverkehr können Sie aufrufen, ohne zuvor Angaben über Ihre Person zu machen. Für die Abwicklung von E-Mail-Anfragen und –Beschwerden benötigen wir jedoch personenbezogene Daten.


Persönliche Daten

Bevor Sie uns Ihre Beschwerde oder Anregung senden, fragen wir Sie nach Ihrem Namen, Ihrer Postanschrift, Ihrer E-Mail-Adresse und - für eventuelle Rückfragen - nach Ihrer Telefonnummer.


Für den Fall einer Schlichtung leiten wir Ihre Beschwerde zusammen mit diesen persönlichen Daten an das betreffende Verkehrsunternehmen weiter. Unsere Sicherheits-Software verschlüsselt die Daten, die Sie uns über das Internet zusenden. So können Ihre Informationen bei der Übertragung aus dem Internet nicht von Unbefugten gelesen werden. Wir verwenden dazu das sogenannte "Secure Socket Layer" (SSL) -Verfahren.


Bitte beachten Sie:

Die Informationen darüber, wie lange Sie bei uns surfen, werden nur im Speicherbereich des Servers unseres Providers für die Dauer Ihres Besuchs verwaltet. Wenn Sie Ihre Beschwerde oder Anregung gesendet haben oder wenn Sie die Seiten der Schlichtungsstelle Nahverkehr verlassen, werden alle kurzzeitig gespeicherten Daten automatisch gelöscht.